Vita Daniel Aminati

Daniel AminatiGerade hat Daniel Aminati 26 neue Folgen der Sat.1 Serie „Alpha Team“ abgedreht. In einer der Hauptrollen spielte er den Pfleger Sören Reimers. Ein Lebemann und Womanizer par excellence, dem die Frauen nicht widerstehen können oder wollen.
Die erfolgreiche Staffel läuft noch bis September 2005 (Dienstag, 22.15h, Sat1).

Noch kurz zuvor überzeugte der charismatische Kölner an der Seite von Jeanette Biedermann, Ursela Monn und Jan Sosniok als Tanzlehrer Roberto im Sat.1 Quotenhit „Liebe ohne Rückfahrschein“. Mit viel Gefühl und Rhythmus im Blut begeisterte der ausgebildete Tänzer über 6 Mio. Zuschauer.

In seinen jungen Jahren hat Daniel Aminati schon viele Erfahrungen
sammeln können. Also Sohn eines Ghanaer und einer Deutschen wird er am 9. September 1973 in Aachen geboren. Dass in ihm viele Talente schlummern wird schon früh klar. Daniel spielt für
sein Leben gerne Fußball, er fängt bei der Alemania in Aachen an und spielt als 17-jähriger in der A-Jugend von Bayern-München.

1990 war „Frau Luna“ im Schauspielhaus in Düsseldorf nicht die erste, aber eine wichtige Bühnenerfahrung die er machen durfte. Der große Peter Kern entdeckte ihn für seine Inszenierung. Kern erkannte früh sein Talent und holte ihn direkt auch vor die Kamera, „Gossenkinder“(Winfrid Glatzeder, Renate Krössner) hieß der beeindruckende Film. Von da an ließ Daniel die Faszination
von Bühne und Set nicht mehr los.
Der Sunnyboy wird 1992 als Model entdeckt. Nicht viele können
behaupten einen Comercial (8×4) mit Helmut Dietl gedreht oder mit Topmodel Cindy Crawford(Shape your Body-Fitnessvideo) gearbeitet zu haben. Weitere Schauspielerfahrungen sammelte Daniel durch diverse Serienengagements wie zum Beispiel „Die Wagenfels“, „Verbotene Liebe“ oder „Unter uns“.

Unter der Regie von Markus Goller stand Daniel Aminati 2002 für den Kinofilm „Mask under Mask“ mit Suzanne von Borsody,Götz Otto,Dieter Landuris und Anatole Taubmann vor der Kamera.

Als Moderator stellte er unter anderem täglich bei onyx tv Musikklassiker der vergangenen Jahre in „best of Onyx“vor.“
„Beatz per minute“,die sendung die Aminati für das ZDF/Kika moderierte, wurde 2000 mit dem Vds Medienpreis ausgezeichnet.

Dass der facettenreiche Darsteller auch in der Musikszene brillierte,
verwundert da nicht. Die Geschichte von Erfolgsband „Bed and Breakfast“, deren Leadsänger er war, beeindruckt bis heute. Hier hat Daniel Aminati auch die hohe Schule des Auftritts vor zigtausenden Fans gelernt. B&B waren Superstars der deutschen Musik- und Teenyszene.