Vita Doris Hartwich

Die kreative Powerfrau hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Männer besser aussehen zu lassen – auch zahlreiche Prominente vertrauen ihrem besonderen Stil. Schauspielgröße Jan Josef Liefers hat sich in einem Doris Hartwich-Outfit mit seiner Kollegin Anna Loos verlobt. Hollywoodschauspieler David Gant (Ghandi, Braveheart u.a.) ist regelmäßig das Starmodel der spektakulären Fashionshows des Hauses Hartwich. Moderator und TV-Beau Holger Speckhahn stand in Tirol und Sänger Thomas Anders auf Ibiza als DH-Testimonial vor der Kamera. Schauspieler Michael Roll ist leidenschaftlicher Helikopter-Pilot, am liebsten fliegt er in seiner DH-Lederjacke.
Boxweltmeister Sven Ottke stieg immer im eigens von Doris Hartwich designten Boxmantel in den Ring und ging ungeschlagen aus demselben! ARD Tatort-Kommissar Dominic Raacke spielt keine Folge ohne die von ihr entworfene Tatort-Lederjacke. Die Liste ließe sich unendlich fortführen: Max Schautzer, Ingo Nommsen, Anthony Baffoe, Fred Kogel, um nur einige zu nennen.

Aktuell ist H.P. Baxxter, Frontmann der Kult-Technoband Scooter, das überzeugende Testimonial für die Herbst/ Winter Kollektion 05/06

Holger Speckhahn Zwar hatte sie bereits mit 11 Jahren ein außerordentliches Interesse am Nähen entwickelt und fertigte schon in dieser Zeit ihre ersten eigenen Kleidungsstücke, aber der berufliche Weg schien in eine völlig andere Richtung zu gehen: Anstatt Männern in Stilfragen weiterzuhelfen, linderte sie höchstens deren Schmerzen, denn sie entschied sich für eine Ausbildung zur Medizinisch-Technischen Assistentin. Keine Herzensentscheidung, aber eine bodenständige: „Damals mußte ich mich erst einmal von einigen bürgerlichen Zwängen befreien. Schneidern war immer mein Hobby, aber bis ich die Entscheidung traf, mein Hobby und meine Leidenschaft zum Beruf zu machen, brauchte ich eben Zeit!“.

Sven Ottke copyrigth Doris HartwichNach ihrem Studium für Modedesign in Hamburg, scheute Doris Hartwich kein Risiko mehr und ging gleich in die Heimat so vieler großer Designer – nach Italien. Dort war sie für verschiedene Stylingbüros tätig und lernte erste Konfektionsfirmen kennen. Während ihrer Design-Assistenz atmete Doris Hartwich bereits den italienischen „Gusto“, der später auch in ihren eigen Kollektionen einfließen sollte.

Eine erste Präsentation beim Trevira-Studio ergab dann den Kontakt zum Herforder Modeunternehmen Brinkmann. Eine Verbindung, die bis heute besteht und zur Basis eines außergewöhnlichen Erfolgs wurde.

Thomas Helmer copyright Doris Hartwich1987 präsentierte Doris Hartwich ihre erste eigene Kollektion auf der Kölner Herren-Mode-Woche – seitdem ging es stetig bergauf. 1991 wurde die Marke „Doris Hartwich“ bereits in ganz Europa lanciert. In den kommenden Jahren folgten zahlreiche Lizenzvergaben für Leatherwear, Knitwear, Shirts, Belts, Shoes, Bags, Socks und Trousers. 1999 erschien zum ersten Mal das heute so begehrte Kollektionsbuch: Prominentes Model der Frühjahr/Sommer Kollektion war damals Hairstylist Gerhard Meir. 2000 wurde „Doris Hartwich“ sogar in Japan eingeführt. Und so ganz nebenbei entwarf sie auch noch die Corporate Fashion der Deutschen Bahn.

Was braucht frau, um sich in der Modebranche so konsequent durchzusetzen? „Zunächst einmal benötigt man natürlich ein gutes Gefühl für Mode und für das was die jeweilige Zielgruppe tragen will. Die Trends entstehen aber immer noch auf der Straße – für einen Designer ist es wichtig diese wahrzunehmen, zu verstehen, weiterzuentwickeln und nicht zuletzt auch transportieren zu können – das setzt auch einen wirksamen Umgang mit den Medien voraus.“

Für die Zukunft plant die auch privat sehr aktive Doris Hartwich eine Stärkung ihrer Marke. Hohe Qualität soll dafür weiterhin die Basis sein. Und falls sie doch mal wieder ein wenig Freizeit hat, wird ihr großer Freundeskreis oder ihre Leidenschaft für Inline-Skating, Ski und Laufen dafür sorgen, dass ihr nicht langweilig wird.