England siegt beim Sony PlayStation Schools‘ Cup 2005

copyright sony playstation Für die Titelverteidiger des Theodolinden Gymnasiums (D) reichte es bei dem diesjährigen europäischen PlayStation Schools’ Cup in Istanbul leider nur für einen hervorragenden 2. Platz.
Nach einer starken Vorrunde und einem überzeugendem Halbfinale mussten sich die Münchner Schüler im Endspiel dem Team von Collegiate (UK) mit 7:1 geschlagen geben.

Der Vizemeister muss sich trotz der Niederlage nicht verstecken. Das findet auch Thomas Helmer, deutscher Schirmherr des PlayStation Schools’ Cup: „In einer spannenden und hart umkämpften deutschen Vorrunde haben sich die Jungs ihre Tickets nach Istanbul hart erkämpft. Auch wenn die Münchner den Europameister-Titel dieses Jahr nicht verteidigen konnten, haben sie allen Grund, stolz auf sich zu sein. Sie haben alles gegeben und sehr fair gespielt.“
Insgesamt traten fünf Mannschaften aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Großbritannien und eine Gastmannschaft aus der Türkei am Tag des Champions League Finales gegeneinander an.

Die Siegerehrung übernanmen der Fußball-Europameister und DSF-Moderator Thomas Helmer, der ehemalige englische Nationalspieler John Scales und der spanische Nationalspieler Fernando Morientes, der zur Zeit für den FC Liverpool aktiv ist.