Oschmann gibt dem Affen Zucker

copyright Sat.1 „Die Comedy-Falle“ – das ist die Comedyshow mit „versteckter Kamera“. Am Sonntag, 25. September 2005, live um 20.15 Uhr stellt Moderator Kai Pflaume seinem Comedy-Team aberwitzige und scheinbar unmögliche Aufgaben, die dann mit versteckter Kamera dokumentiert werden. Die Comedians schlüpfen in unterschiedliche Masken und Kostüme, um ahnungslose Menschen hinters Licht zu führen.

Mit ihren Einspielfilmen stellen sich Ingo Oschmann, Dieter Hallervorden, Janine Kunze und Markus Majowski in der Show dem Urteil der Zuschauer: Wer hat sein Opfer am besten in die Falle gelockt? Welcher Streich war der lustigste, gemeinste oder spektakulärste?

Ingo Oschmann begibt sich für seine „Comedy-Falle“ ins Reich der großen Tiere: Sein Opfer ist Klaus, eine Aushilfskraft im Augsburger Zoo. Der erste Arbeitstag im Käfig des Affen „Pinkus“ wäre für Klaus allein schon ein Abenteuer, aber durch Oschmanns Streiche als „Cheftierpfleger Bätzing“ nimmt die „Tierpflege“ immer absurdere und komischere Formen an. „Wir haben es richtig krachen lassen. Unglaublich, was man mit einer guten Verkleidung und schrägen Ideen alles machen kann, ohne dabei aufzufliegen.“

Die weiteren „Fallensteller“: Janine Kunze, die mit tückisch manipulierten Wasserrohren einen Wasserinstallateur in pure Verzweiflung treibt, Markus Majowski, der als Gerichtsvollzieher das Inventar einer Büroangestellten pfändet und Dieter Hallervorden, der einmal mehr sein spaßiges Unwesen unter Beweis stellt.