Suzanne von Borsody kämpft Hand in Hand für die ärmsten Kinder in Namibia

 handinhandforchildren Windhoek, Katutura, Wellblechhütten soweit das Auge reicht. Glühende Hitze, staubiger Boden. Katutura heißt übersetzt: „Ort, an dem wir nicht leben wollen“ und das denken und fühlen alle Menschen, die hier in den Slums vor Windhoek versuchen jeden einzelnen Tag zu überleben. Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, Alkoholismus, Hunger, Durst, Aids, TB, Malaria sind täglicher Begleiter von tausenden von Kindern.


Gemeinsam mit dem Verein Hand in Hand for Children e.V. ist Suzanne von Borsody Anfang Oktober nach Namibia gereist, um die erste Suppenküche in Katutura, Okahandja Park zu eröffnen. Über 300 Kinder bekommen hier ab sofort täglich eine warme Mahlzeit und werden von Frauen aus Katutura betreut. An der Seite der First Lady Penexupifo Pohamba feierte Suzanne von Bosody am 5. Oktober die offizielle Eröffnung. Für die organisatorischen Aufgaben arbeitet der Verein seit Jahren mit der deutschen, ehemaligen Roten Kreuz Schwester, Jutta Rohwer zusammen. In Katutura sorgen mehr als 20 Volontäre unter der Leitung von Patricia Sola für den liebevollen und reibungslosen Ablauf der Essensausgaben und der seelischen Betreuung der Kinder.

Einen Tag nach der Eröffnung der Suppenküche flogen Suzanne von Borsody und einige Mitglieder von Hand in Hand for Children e.V. nach Tsumkwe ins entlegene Buschmannland im Norden Namibias. Die San stehen für einen Stamm der Ureinwohner Schwarz-Afrikas. Fern ab von jeder Zivilisation kämpfen sie gegen TB, Malaria, HIV und Hunger. Hunderte von Buschmänner waren gekommen, um an der Einweihung der vom Verein gebauten Kinderklinik teilzunehmen. Suzanne von Borsody eröffnete gemeinsam mit dem Gesundheitsminister von Namibia, Mr. Richard Kamwi, das Krankenhaus. Neben dem Bau des Krankenhauses stellt der Verein auch einen Krankenwagen zur Verfügung. Zu den Feierlichkeiten wurden extra 2 Kudus (Antilopen) zubereitet und an die San verteilt.

Umfassendes Bildmaterial (Print/TV) stellen wir Ihnen gerne kostenfrei zur Verfügung.
Einen detaillierten Reisebericht und Informationen zum Verein finden Sie auf der Homepage “www.handinhandforchildren.de“

Sollten Sie Fragen haben, so freuen wir uns immer über Ihre Nachricht oder Ihren Anruf unter Telefon: 0221- 952 9080 (Marcel Bang)