„Das Wunder der Liebe“ mit Tina Ruland und Daniela Ziegler

Tina RulandSpielfilm, Donnerstag, 23. August 2007 um 20.15Uhr in der ARD

„Das Wunder der Liebe“ ist ein romantischer Liebesfilm nach dem gleichnamigen Roman von Ruth Maria Kubitschek. Vor der malerischen Kulisse der griechischen Insel Santorin erzählt der Film eine bewegende Geschichte von Liebe und Trauer, von verlorenen Träumen und der Kraft, einen Neuanfang zu wagen. In zwei Hauptrollen an der Seite von Ruth Maria Kubitschek: Tina Ruland und Daniela Ziegler.

Elisabeth Romm (Ruth Maria Kubitschek) will noch einmal ganz von vorne anfangen: Die attraktive und erfolgreiche Antiquitätenhändlerin ist fest entschlossen, zum zweiten
Mal zu heiraten und mit ihrer Liebe Bert (Dieter Wien) in ein neues Leben zu starten. Dann aber passiert es: Am Tag der geplanten Trauung bricht Bert vor dem Standesamt
mit einem Herzinfarkt zusammen und stirbt! Von einem Moment auf den anderen steht die fassungslose Elisabeth vor dem Nichts. Sie hat nicht nur ihren geliebten Lebenspartner
verloren, sondern auch ihre Existenzgrundlage – ihren Antiquitätenladen nämlich hatte sie, ebenso wie ihre Wohnung, bereits aufgegeben. Zunächst kommt die verstörte Elisabeth bei ihrer Tochter Isabel (Tina Ruland) unter. Schon bald aber spürt sie, dass vor allem Isabels
Mann Adrian (Oliver Bootz) seine Schwiegermutter so schnell wie möglich wieder aus dem Haus haben möchte. Und plötzlich realisiert Elisabeth, dass sie ihre Trauer überwinden
und wieder nach vorne blicken muss.
Also packt sie kurzerhand ihre Koffer und tritt eine Reise gen Süden an: einfach drauflos, ohne konkretes Ziel und ohne Rückfahrkarte!
Ihr Weg führt sie schließlich auf die wild-romantische griechische Insel Santorin. Mit Hilfe der sympathischen Pensionswirtin Daphne (Daniela Ziegler) findet sie Arbeit in einem Juweliergeschäft. Hier blüht Elisabeth zu neuem Leben auf, denn mit Kunst und altem Schmuck kennt sie sich bestens aus.