2-mal UEFA Cup live mit Thomas Helmer im DSF

Thomas HelmerFür die sechs deutschen Teilnehmer geht der UEFA Cup in seine heiße Phase: Nur die Teams, die sich in der 1. KO-Runde durchsetzen, sichern sich die Teilnahme an der lukrativen Gruppenphase. Thomas Helmer wird gleich zwei der Hinspiele für das DSF moderieren.

Zu den Chancen der beiden deutschen Teams befragt, zeigt sich Thomas Helmer zuversichtlich: „Die Wolfsburger haben mit Rapid Bukarest einen echten Prüfstein zugelost bekommen. Da die Mannschaft nicht die großen Stars in ihren Reihen hat, wird sie häufig unterschätzt. Ich habe die Bukarester in der letzten Saison zweimal live erleben können. Sie sind international unheimlich erfahren, äußerst kombinationssicher und haben zudem im Rückspiel die Unterstützung ihrer Fans im Rücken. Für die Wöllfe wird es darauf ankommen, bereits im Hinspiel eine gute Ausgangsposition herauszuspielen.
Gegen die Iren von St Patrick’s Athletic ist die Hertha für mich der klare Favorit und kann sich eigentlich nur selbst schlagen. Wenn die Berliner nicht die Konzentration verlieren und die zuletzt gezeigten kleinen Unsicherheiten in der Abwehr abstellen können, erwarte ich sie sicher in der Gruppenphase.“

Den Auftakt macht am 16. September 2008 die Hertha aus Berlin. Ab 17.30 Uhr moderiert Thoma Helmer, der als Spieler selbst für einige Monate bei den Berlinern aktiv war, aus dem Olympiastadion die Übertragung des Spiels gegen St Patrick’s Athletic (Irland).

Am Donnerstag, dem 18. September 2008, meldet sich Thomas Helmer mit der Rückkehr der Wolfsburger auf die europäische Bühne. Nach 9 Jahren ist der Vfl wieder international vertreten und bekommt es zum Auftakt mit dem rumänischen Vertreter Rapid Bukarest zu tun.