The Big Kick to Johannesburg am Ziel

The Big KickNach 10.500 Kilometern, 2 Kontinenten und 11 Ländern in 50 Tagen hat die grenzüberschreitende Charity-Aktion „The Big Kick“ ihr Ziel Johannesburg erreicht.
Am 23. April fiel der Startschuss: Der „Big Kick“-Ball wurde von Schirmherr Thomas Helmer in Hamburg auf den Weg gebracht. Er ging quer durch Deutschland, Österreich und von Italien über das Mittelmeer nach Tunesien. Von dort weiter den Nil entlang durch Ägypten, Kenia, Tansania, Malawi, Sambia, Botswana bis nach Südafrika.
Ins Zielt gekickt wurde der Ball am 10. Juni von Schauspielerin Sophie Schütt und der Fußballlegende Giovane Elber.
Schirmherr Thomas Helmer, der den Ball in Johannesburg wieder in Empfang nahm: „Wenn unsere Nationalmannschaft in Südafrika mit so viel Engagement und Teamplay zu Werke geht wie die HMI-Kicker bei „The Big Kick“, kann ihr bei der WM Großes gelingen. Ein Dankeschön geht an alle, die den Ball über Berge und Flüsse, durch Dschungel und Wüsten gebracht haben und so am Ende die stolze Summe von € 150.000 erdribbelt haben. Damit gehören „Ein Herz für Kinder“ und „The Big Kick“ schon jetzt zu den Gewinnern der WM 2010.“

Das Prinzip des „Big Kick“ war einfach: Jeder Ballkontakt zählt. Pro Kick ging eine Spende von 3ct an Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. 4.452.167 Kicks wurden erdribbelt und damit eine Spendesumme von € 133.565, 01. Die HMI erhöhte die Gesamtsumme auf insgesamt €150.000.