Traumfrau Mutter – reloaded

Ingolf Lück führt Regie bei „Traumfrau Mutter – reloaded“
Vorstellungen bis zum 25. März 2012 in der Komödie am Kurfürstendamm

Am 5. Februar fand die Premiere von „Traumfrau Mutter – reloaded“ im Theater am Kurfürstendamm statt. Die Inszenierung ist eine turbulente Mischung aus Satire und Komödie, entrissen dem scheinbar so grauen Alltag. Hier sind die Mütter, die noch keiner kennt: Heldinnen des Alltags-Wahnsinns. Bei der deutschen Fassung des kanadischen Stückes „Mom´s the Word“ führt Ingolf Lück Regie.
Die Hauptdarstellerinnen dieser rasanten Revue sind großartige Schauspielerinnen und ebenso sechs gestandene Mütter. „Traumfrau Mutter“ ist eine Satire über eine Generation von Müttern – und das mit Müttern!

Seit der Deutschlandpremiere 2003 in Berlin sorgte „Traumfrau Mutter“ für wochenlang ausverkaufte Häuser von Hamburg bis Zürich. Nun kommt „Traumfrau Mutter – reloaded“. Auch hier geht es durchaus wieder um Windeln, wenig Sex und andere Katastrophen, doch es gibt neue Szenen und Episoden aus dem Kuriositätenkabinett Familie, die sich um Freude und Frust im Umgang mit den heranwachsenden Kids – aber auch mit dem eigenen Alter – drehen.
„Traumfrau Mutter – reloaded“ ist wie ein Spiegel, ein Déjà-vu für alle – ob mit oder ohne Kind. Der Wiedererkennungsfaktor ist enorm und die therapeutische Wirkung rezeptfrei, Lachmuskeltraining inklusive!

Unter der Regie von Ingolf Lück spielen Kathleen Gallego Zapata, Simone Grunert, Cay Helmich, Katharina Hoffmann, Ilona Schulz, Maria Schuster und Suse Mann.