„Zeig mir Deine Welt“ – Neue Sendereihe mit Kai Pflaume

Zeig mir Deine Welt; Bild:ARD/I&U TVMittwoch, 19. Juni 2013, 21:45Uhr im Ersten

„Zeig mir Deine Welt“ begleitet Menschen mit Down-Syndrom in ihrem Alltag – und der ist so bunt und voller Humor wie das Leben selbst.
Den ersten Teil von „Zeig mir Deine Welt“ zeigt das Erste im Anschluss an den Fernsehfilm „So wie Du bist“, der das Thema Partnerschaft und Down-Syndrom behandelt. Kai Pflaume begegnet unter anderem dem 34-jährigen Sebastian Urbanski, der an der Seite von Juliana Götze im Film eine Hauptrolle spielt, Ottavio (27) aus Köln, der bei seiner Oma wohnt, ein echter Italiener ist und heimlich für seine Friseuse schwärmt und Verena (22) aus Grevenbroich, die in einer Wäscherei arbeitet und für die Familienplanung gerade ein aktuelles Thema ist. Kai Pflaume und die Fernsehzuschauer teilen mit ihnen Freude und Trauer, ihren Erfolg und Misserfolg.

„Wie das ins Unterhaltungsprogramm passt, das kann man sich aufs erste Hören nicht vorstellen. Wenn man ein Stück davon gesehen hat, allerdings schon. Keine Reportage dürfen wir erwarten, keine Interviews mit Experten, keinen Problemabend. Stattdessen gibt es – Lebensfreude pur. Die Lebensfreude, wie sie Verena Heister, Ottavio Tavormina und Sebastian Urbanski ausstrahlen, die zu den jungen Leuten gehören, die Kai Pflaume besucht. Er interviewt sie nicht, grast nicht ihr privates Umfeld ab, er ist zu Besuch.“ Und als solcher muss er umgehend die Fragen seiner Gegenüber beantworten. Wie viele Kinder er habe, ob die auch das Downsyndrom hätten, ob er nicht vielleicht ein wenig zugenommen habe? Die Kamera hält nicht frontal drauf, sondern schaut den Protagonisten über die Schulter und schafft Inklusion auf selbstverständliche Weise: Wir sehen die Welt, so es eben geht, einmal mit anderen Augen.“ Michael Hanfeld in der Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 07. Mai 2013

Die weiteren drei Teile der unterhaltsamen Reihe mit Kai Pflaume sind am Donnerstag/Freitag, 20. und 21. Juni, um 18.50 Uhr sowie am Samstag, 22. Juni 2013, um 18.00 Uhr im Ersten zu sehen.