21 Dinge

21 Dinge (WDR) mit Mirja Regensburg und Ingolf LückDokutainment Sommer-Special mit Mirja Regensburg und Ingolf Lück ab dem 14. August 2013 im WDR

Was kommt raus, wenn sich ein gebürtiger Ostwestfale und eine praktizierende Rheinländerin auf die Suche nach dem machen, was unser NRW so besonders macht? Einundzwanzig!

21 Dinge – die man in NRW erlebt haben sollten, 21 Dinge – die man über NRW wissen sollten und 21 Dinge – die leider aus NRW verschwunden sind. Feinstes Dokutainment mit Mirja Regensburg und Ingolf Lück.

Welche außergewöhnlichen, verblüffenden und zum Teil skurrilen „Perlen“ Mirja und Ingolf bei ihren Recherchen im ganzen Land und in den unendlichen Archiven des WDR gefunden haben, gibt es ab dem 14. August im WDR Fernsehen zu sehen.
Den Auftakt machen „21 Dinge, die man in NRW erlebt haben sollten“. Dazu gehören eine Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn, eine Tüte Klümpchen an einem Büdchen kaufen und einmal so richtig jeck sein auf dem Alter Markt in Köln.

Am 21. August geht es um „21 Dinge, die man unbedingt über NRW wissen sollten“. Oder haben sie gewusst, dass der erste Physik-Nobelpreisträger ein Nordrhein-Westfale war, dass im Bierland NRW noch ein Gasthaus aus dem 14. Jahrhundert steht und das tiefste Loch in Deutschland in Hamm zu finden ist?

Zum Abschluss des dreiteiligen Sommer-Specials erinnern Ingolf und Mirja an 21 Dinge, die leider aus NRW verschwunden sind. Vermissen sie nicht auch herrlich psychedelische Bilder aus der Polaroidkamera, freundliche Fernsehansagerinnen und einen 7.Sinn, der immer freitags das Wochenende einläutete. Diese und weitere 18 Dinge, die leider aus NRW verschwunden sind, präsentieren Mirja und Ingolf am 28. August 2013.