Kai Pflaume sucht „Die Deutschen Meister 2013“

Die Deutschen Meister 2013Auftakt zum neuen Show-Event im Ersten am 19. Oktober 2013, 20.15 Uhr

Höchstleistungen in höchst ungewöhnlichen Disziplinen: Das verspricht das neue Show-Event „Die Deutschen Meister 2013″ mit Kai Pflaume. In insgesamt vier Ausgaben messen sich ab dem 19. Oktober die schlausten, stärksten und schnellsten Wettkämpfer des Landes im Kampf um den begehrten Titel und das Preisgeld von 100.000 Euro. Auch prominente Experten sind mit von der Partie. So wird Kai Pflaume bei der Auftakt-Show von der zweifachen Olympiasiegerin und vierfachen Weltmeisterin im Eiskunstlauf, Katarina Witt, sowie dem Schauspieler und „Tatort“-Kommissar Axel Prahl unterstützt. Als Außenreporter bei den sportlichen Wettkämpfen ist Comedian Atze Schröder im Einsatz. Außerdem steht Kai Pflaume in allen vier Ausgaben bei der Siegerehrung die aktuelle „Miss Germany“ Caroline Noeding zur Seite.

„‚Deutsche Meister 2013′ werden die Kandidaten, die mit ihrem Können und ihrer Originalität überzeugen“, erklärt Moderator Kai Pflaume. „Das garantiert spannende Wettkämpfe, bei denen die Zuschauer mitfiebern, staunen und lachen können. Eine Olympiade der genialen Ideen und ich freue mich sehr darauf, diese außergewöhnliche Show zu präsentieren.“

Die weiteren Ausscheidungswettkämpfe werden an den beiden darauf folgenden Donnerstagen (24. Oktober und 31. Oktober 2013, 20.15 Uhr) ausgetragen. Bei den Ausscheidungswettkämpfen hat am Ende jeder Show das Studio-Publikum die Wahl: Die drei Deutschen Meister, die in den drei Vorrunden die meisten Stimmen auf sich vereinen, ziehen in das Finale von „Die Deutschen Meister 2013″ im Ersten ein. In der großen Liveshow treten am Samstag, 2. November 2013, um 20.15 Uhr die neun Finalisten gegen einen europäischen Herausforderer an. Hier bestimmt das Fernsehpublikum den Gewinner von 100.000 Euro Preisgeld.

Katarina Witt: „Ich freue mich sehr als Jurorin dabei zu sein, wenn die „Deutschen Meister 2013″ gekürt werden und ihr großartiges sowie ungewöhnliches Können vorführen. Da ich weiß, was es heißt, Höchstleistungen zu erbringen, wenn auch noch Millionen dabei zuschauen, schlägt mein Sportler-Herz für alle Mutigen, die sich diesem Wettkampf stellen. Möge der Beste gewinnen und wir alle voller Spannung die Daumen drücken!“