• Vita

    Seit 30 Jahren steht Ingolf Lück in der vordersten Reihe der Unterhaltungsfront. Der am 26. April 1958 geborene Bielefelder spielte schon während seines Studiums (Germanistik, Philosophie und Pädagogik) Theater. Anfang der 80er Jahre gründete Ingolf das „FRAPP - Straßentheater für Kinder“ sowie das Rocktheater „Das Totale Theater“. Es folgten Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspiel Bonn und Hamburger Schauspielhaus. (so besser: Es folgten Engagements in Schauspielhaus Bonn, Düsseldorf und Hamburg) Im „Sprungbrett Theater“ in Köln wurde Ingolf Lück für das Fernsehen entdeckt und moderierte ab 1985 die legendäre Musikshow „Formel Eins“. Der endgültige Durchbruch gelang ihm schließlich mit der „Wochenshow“ auf Sat.1, durch welche Lück als Anchorman führte. Seither gehört er zum festen Inventar der deutschen Fernsehlandschaft und hat bei unzähligen Show- und Serienproduktionen mitgewirkt. Aktuell ist er regelmäßig mit dem Team von „Unser Westen“ im WDR Fernsehen zu sehen. Ingolf Lücks große Leidenschaft bleibt allerdings das Theater: Unter anderem feierte er große Erfolge mit seinen Solostücken „Caveman“ „One Way Man“ und „Lück im Glück“, war in dem Musical „Die Schöne und das Biest“ in Oberhausen zu erleben und führte bei der Hitchcock-Adaption „Die 39 Stufen“ Regie und spielte die Hauptrolle. Seit 2014 ist Ingolf Lück mit der bitterbösen und von der Kritik hochgelobten Mediensatire „Seite Eins – Ein Stück für einen Mann und ein Smartphone“ auf der Bühne zusehen. Der Deutsche Comedypreis zeichnete Ingolf Lück 2014 mit dem Ehrenpreis aus, 2016 erhielt er den Verdienstorden des Landes NRW. Ingolf Lück hat zwei Kinder und lebt in Köln. Er ist Schirmherr der Stiftung „Augenblicke“, die sich um Kinder mit „Spina bifida“ kümmert, sowie Pate des Kinderhospizes Bethel.Ingolf Lück ist Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Köln

Lück ist zurück!

Ingolf Lück wird Anchorman der Wochenshow in Sat.1 Am Freitag, dem 20. Mai 2011, startet in Sat.1 die Neuauflage der Comedy-Show „Die Wochenshow – Die witzigsten Nachrichten der Welt“. Als Anchorman wird wieder Ingolf Lück, der bereits zur Ur-Besetzung der Sat.1...
Read More

Neues Solo-Programm von Ingolf Lück

Ingolf Lück ab dem 13. April auf Tour mit neuem Solo-Programm Bereits vor der Premiere gab es die ersten Kritiken: „Sensationell“ (Ingolf Lück) „Alles Lüge“ (seine Frau) „Voll peinlich“ (seine Kinder) „Schöner als im Fernsehn“ (seine Mutter) Die Kontinente sind entdeckt, das...
Read More

Ingolf Lücks Impro-Premiere

„Schillerstraße“ – 22. Januar 2009 um 20:15 Uhr in Sat.1 mit Jürgen Vogel, Spielleiterin Maike Tatzig, Tetje Mierendorf und Martin Klempnow Als „Guru Lück“ hat Schauspieler und Comedian Ingolf Lück am 22. Januar 2010 seinen ersten Einsatz in der...
Read More

Vita Ingolf Lück

Seit 30 Jahren steht Ingolf Lück in der vordersten Linie der Unterhaltungsfront. Zeit, um in seinem Soloprogramm „Ach, Lück mich doch!“ Bilanz zu ziehen. Mit Witz und Weisheit führt er durch die Irrungen und Wirrungen der Dekaden ¬– eine Zeitreise durch 30 Jahre Fernsehkarriere....
Read More