• Vita

    Seit 30 Jahren steht Ingolf Lück in der vordersten Reihe der Unterhaltungsfront. Der am 26. April 1958 geborene Bielefelder spielte schon während seines Studiums (Germanistik, Philosophie und Pädagogik) Theater. Anfang der 80er Jahre gründete Ingolf das „FRAPP - Straßentheater für Kinder“ sowie das Rocktheater „Das Totale Theater“. Es folgten Engagements am Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspiel Bonn und Hamburger Schauspielhaus. (so besser: Es folgten Engagements in Schauspielhaus Bonn, Düsseldorf und Hamburg) Im „Sprungbrett Theater“ in Köln wurde Ingolf Lück für das Fernsehen entdeckt und moderierte ab 1985 die legendäre Musikshow „Formel Eins“. Der endgültige Durchbruch gelang ihm schließlich mit der „Wochenshow“ auf Sat.1, durch welche Lück als Anchorman führte. Seither gehört er zum festen Inventar der deutschen Fernsehlandschaft und hat bei unzähligen Show- und Serienproduktionen mitgewirkt. Aktuell ist er regelmäßig mit dem Team von „Unser Westen“ im WDR Fernsehen zu sehen. Ingolf Lücks große Leidenschaft bleibt allerdings das Theater: Unter anderem feierte er große Erfolge mit seinen Solostücken „Caveman“ „One Way Man“ und „Lück im Glück“, war in dem Musical „Die Schöne und das Biest“ in Oberhausen zu erleben und führte bei der Hitchcock-Adaption „Die 39 Stufen“ Regie und spielte die Hauptrolle. Seit 2014 ist Ingolf Lück mit der bitterbösen und von der Kritik hochgelobten Mediensatire „Seite Eins – Ein Stück für einen Mann und ein Smartphone“ auf der Bühne zusehen. Der Deutsche Comedypreis zeichnete Ingolf Lück 2014 mit dem Ehrenpreis aus, 2016 erhielt er den Verdienstorden des Landes NRW. Ingolf Lück hat zwei Kinder und lebt in Köln. Er ist Schirmherr der Stiftung „Augenblicke“, die sich um Kinder mit „Spina bifida“ kümmert, sowie Pate des Kinderhospizes Bethel.Ingolf Lück ist Vater von zwei Kindern und lebt mit seiner Familie in Köln

21 Dinge, die man in NRW unter Tage erlebt haben sollte

An diesem Mittwoch testet Ingolf Lück wieder „21 Dinge, die man in NRW erlebt haben sollte“ und diesmal dreht sich bei Lück alles um Erlebnisse unter Tage. Wer dabei nur an den Bergbau denkt, der verpasst eine ganze Menge: Das unterirdische Verlies von Schloss Burg, den...
Read More

Ingolf und die wilden 60er

„21 Dinge, die Sie in den 60er Jahren in NRW erlebt haben sollten“ Mittwoch, 11. Juni 2014, 21Uhr im WDR Fernsehen Die 60er Jahre – als das Fernsehen noch schwarz-weiß, die Nordrhein-Westfalen noch nicht aufgeklärt waren und der Russe die erste Runde um die Erde...
Read More

Ingolf Lück taucht ab!

„21 Dinge… die man in NRW mit Wasser erlebt haben sollte“ Mittwoch, 28. Mai 2014, 21:00 Uhr im WDR Fernsehen Einfach unglaublich, was man in NRW alles mit Wasser erleben kann. Ingolf Lück hat’s getestet und stellt 21 ganz unterschiedliche Dinge vor, die man in unserer Heimat mit...
Read More

21 Dinge, die man in NRW unbedingt erlebt haben sollte

Start der neuen Sendereihe mit Ingolf Lück im WDR Fernsehen 07. Mai 2014, 21:00 Uhr im WDR Gleich fünfmal macht sich Ingolf Lück auf die Suche nach „21 Dingen“, die NRW so besonders machen. Ob auf dem Wasser, unter Tage oder einfach mal zu Fuß – in ganz Nordrhein-Westfalen...
Read More